Fototripp zu den Rohrdommeln

IMG_4165-1000

Am vergangenen Wochenende unternahm ich den Versuch die große Rohrdommel ansprechend auf den Chip meiner 7D zu bannen. Ich hatte sie zwar mit einigen Fotokollegen das Wochenende davor auch schon gesichtet, aber die Umstände ließen da eigentlich nur bessere Dokubilder zu.

Also wie gesagt, 1h Anfahrt an den Ort der Begierde, die Lage sondieren, und nach einem geeigneten Stellplatz für´s Auto suchen. Nach kurzer Wartezeit hab ich dann auch schon die Rohrdommel gesichtet. So wie am Wochenende zuvor leider immer vor unschönem Hintergrund mit wild verzweigtem, und teils gebrochenem Schilf. Also hieß es darauf zu hoffen ob sie ihre angestammten Plätze vielleicht doch noch verließ. Ich wartete ca 1 Std. und dann machte sie sich auf den Weg Richtung zu mir. Nun die Rohrdommeln sind ja nicht gerade „Sprinter“ zu Fuß, und so brauchte sie gefühlte 10 Minuten für 10 Meter 😉

Ich postierte mich nun mit meinem Fahrzeug an eine Stelle wo mir der Hintergrund und die Perspektive zusagte, und stellte mir in Gedanken mein Wunschmotiv darin vor. Botaurus stellaris machte mir dann  wirklich die Freude und marschierte schnurstracks auf meinen Bildschnitt zu.

IMG_4117-1000

Hier gelangen mir dann die ersten Bilder die meiner Vorstellung schon recht nahe kamen. Jetzt setzte auch noch leichter Schneefall ein und somit hoffte ich auf weitere stimmungsvolle Bilder. Die Rohrdommel war bei guter Laune und visierte weiterhin meine auserkorenen Plätze an. Von Lokation zu Lokation brauchte sie zwar jedesmal eine gute Stunde, aber als Naturfotograf lernt man recht schnell sich in Geduld zu üben. Manchmal verharrte der Vogel auch 20 min. regungslos an ein und der selben Stelle, ohne natürlich auf die Wünsche des Fotografen in Bezug auf Freistellung oder Bildgestaltung mit Hintergrund zu achten 😉 IMG_3999-1000Nach einigen guten Aufnahmen aus dem Wagen heraus, suchte ich mir eine Stelle wo ich vom Boden aus (flach liegend) weitere Chancen auf interessante Bilder haben konnte. Mein Motiv spielte mit, und so sind noch einige Bilder gelungen.

 

Insgesammt verbrachte ich so gut 5h mit dem Vogel an den verschiedensten Stellen, und dabei konnte ich einige im Kopf voreingestellte Bilder machen. Es war also wieder einmal ein sehr interessanter und für mich erfolgreicher Fototrip.

 

IMG_3952-1000-2